Rundreise Alaska 2012

Wir fahren bei Beaver Creek in die USA / Alaska, die Reise geht über Tok wo wir einkaufen für die nächsten Tage. Am Tag danach geht es weiter Richtung Glenallen - Valdez, wo wir 2 Tage bleiben bevor wir mit der Autofähre nach Whittier fahren. Anschliessend fahren wir nach Anchorage wo wir 5 Tage bleiben da wir für 2 Tage zu den Brooks Falls fliegen. Unser Gepäck wird so reduziert dass wir mit 2 Rucksäcken alles dabei haben. Die Reise geht von Anchorage nach King Salmon mit einer Saab Turboprop. Es wird gleich weitergeflogen mit einem Wasserflugzeug (20 Minuten) zu der Brooks Lodge. Die Ranger geben uns noch eine Bäreneinweisung ( Verhaltensregeln ) für den Aufenthalt hier bei den Brooks Falls. Wir können leider nicht in der Brooks Lodge übernachten trotz einer Buchung von einem Jahr voraus ist alles belegt (ca. 10 Blockhütten), somit müssen wir heute Abend zurück fliegen nach King Salmon zum übernachten ins King Ko Hotel.  Um 18:00 ist unser Rückflug nach King Salmon vorgesehen. Nach der Bäreneinweisung  können wir uns hier bewegen so wie wir wollen. Wir wandern so wie die meisten zu den Brooks Falls wo die Lachse hochspringen müssen um den Fluss hochzuwandern. Die Bären wissen das ganz genau und warten hier sehr zahlreich auf die Lachse. Heute hat es sehr viele Grizzly's hier am Fluss und in der Nähe der Lodge. Immer wieder kreuzen sich unsere Wege mit den grossartigen Bären. Wenn wir uns an die Grundregeln halten so sollten wir auch keine Probleme haben mit diesen wunderbaren Tieren. Wir sind hier im Land der Bären und der Bär hat immer Vortritt. Wenn Du den Tieren genügend Platz lässt so hast Du keine Probleme. Heute sind wir auf dem Weg zu den Wasserfällen ca. 10 Bären begegnet. Es ist überwältigend den Grizzly's zuzuschauen wir schnell sich diese Kolosse bewegen beim Lachsfang!! Wir erkunden die Gegend etwas um die Lodge und treffen immer wieder auf Bären die unterwegs sind zu den Brooks Falls. Das Wetter ist kalt aber es regnet sehr wenig. Wir gehen in die Lodge für eine Stunde um uns am Kaminfeuer etwas aufzuwärmen. Am Nachmittag gehen wir nochmals zu den Brooks Falls. Auch diesmal sind wir diversen Bären  begegnet auf unserem Weg zu den Brooks Falls.

Am Abend werden wir zurückgeflogen nach King Salmon wo wir im King Koo Hotel übernachten. Am Morgen werden wir um 8 Uhr abgeholt und nochmals für einen Tag zur Brooks Lodge geflogen. der heutige Tag ist ohne Regen aber etwas kalt und windig. Denn ganzen Tag sind wir heute auf den Spuren der Grizzly's. Was für ein Tag, viele unvergessliche Momente mit diesen wunderbaren Tieren durften wir heute wieder erleben. Wir können diesen Ort sehr empfehlen, es ist sehr teuer, aber es ist jeden Franken wert!!! Am Abend werden wir via King Salmon wieder nach Anchorage geflogen, eine sehr eindrücklicher  Aufenthalt im Katmai Nt. Park bei den Bären geht zu Ende.!!! 

 

Hier findest Du Infos über die Bären der Brooks Falls: https://www.visit-usa.at/alaska-katmai-nationalpark/

 

 Infos über Nationalparks in ALASKA: http://www.alaskausa.de/destinations/parks%20and%20public%20lands.aspx

Ein Video über die Brooks Falls / Alaska

Infos über Denali Nationalpark:  https://www.visit-usa.at/alaska-denali-nationalpark/

 

Wir verlassen Anchorage Richtung Palmer. Der Denali Nt.Park ist unser heutiges Ziel wo wir 2 Nächte bleiben im Riley Campgroung beim Eingang zum Nationalpark. Riesengrosser Campground mit herrvorragender Infrastruktur. Wir hohlen unsere Tickets  für Morgen, wo wir eine Tagestour ( 12 Std. Tour ) mit dem Parkbus reserviert haben. Private Fahrzeuge sind im Nationalpark nicht gestattet.  Am Morgen um 7 Uhr fahren wir los mit dem Bus bis nach Kantishna und zurück. Die Tour kann unterbrochen werden um ein Teil des Weges zu Fuss zu machen und dann unterwegs mit einen anderen Bus weiterfahren. Wir haben auf dieser Tour viele Tiere angetroffen wie Schakale, Elche, Coyoten, Cariboos und natürlich Grizzly's. Der Ausflug ist sehr lang aber die Gegend ist wunderschön.

 

Nach dem Denali Nt. Park geht die Reise weiter bis nach Fairbanks. In Fairbanks bleiben wir 2 Tage um dann weiter nach Norden zu den Chena Hot Springs zu fahren. Auf dem Weg zu Chena hat es sehr viele Elche die von der Strasse aus beobachtet werden können. Wir bleiben 1 Nacht in Chena Hot Springs und gehen ein paar Stunden in die Hot Springs relaxen. Am Abend geniessen wir das Nachtessen im Chena Hot Springs Resort. Sehr gutes und preiswertes Restaurant. Der Campground ist sehr einfach hier, dafür schöne Plätze im hinteren Teil am Fluss. Wir machen noch eine schöne Wanderung dem Fluss entlang, viele Warnungen am Wegesrand dass hier ein Grizzly in der Gegend aktiv ist.

 

Auf dem Rückweg nach Fairbanks sehen wir wieder ein paar Elche am grasen. Die Reise geht weiter nach Delta Junction wo wir wieder einmal der Alaska Pipeline begegnen. Wir übernachten in Delta Junction auf einem schönen Campground. Am Morgen fahren wir bis Tok und biegen kurz danach in die Taylor Hwy. wo wir bis Chicken fahren. In Chicken beginnt es zu regnen und die Strecke nach Dawson City ist nicht mehr so gut zu fahren. Wir werden unser Fahrzeug in Whitehorse in 2 Tagen abgeben und wir fahren evt. zurück auf die Alaska Hwy. damit wir nicht so viel Dreck schruppen müssen bei der Reinigung. Wir übernachten in Chicken und es regnet die ganze Nacht. Am Morgen sehen wir uns die Fahrzeuge an die von Dawson City herkommen genauer an. Die Strecke ist ohne grosse Schwierigkeiten zu fahren aber die Fahrzeuge sehen schrecklich verschmutzt aus. Wir gehen zurück auf die Alaska Hwy. und sind in 2 Tagen in Whitehorse für die Fahrzeugabgabe.

Wir haben 7400 Km mit unserem Truck Camper gefahren und waren sehr zufrieden damit. Für 2 Personen das ideale Fahrzeug. Die Firma CanaDream können wir sehr empfehlen.

 

Wir bleiben noch eine Nacht in Whitehorse und fliegen dann via Calgary - Toronto nach Zürich.

Alaska Reise 2012
Alaska Reise 2012